Sie sind hier: Schulprogramm > Kooperation mit den Kindergärten > 
DeutschEnglishFrancais
26.5.2017 : 7:37 : +0200

Spiel- und Lernwerkstatt für Vorschulkinder

"Piratenprojekt"

Im Wochenplan der Schule ist mittwochs von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr eine Spiel- und Lernwerkstatt für Vorschulkinder fest verankert. Diese wird gemeinsam mit den Kindergärten "Sterntaler" (Bücken) und „Wundertüte“ (Windhorst) verantwortet und umfasst zugleich Aspekte von Beobachtung, Diagnostik und Förderung der zukünftigen Schulkinder (Piratenkinder).  Bei diesen regelmäßigen Treffen können die Kinder an Lernangeboten in Form von Lern- und Spielstationen teilnehmen. Materiell ist diese Spiel- und Lernwerkstatt mit den Beständen der Grundschule an Lern- und Fördermaterial in einem zur Verfügung stehenden Gruppenraum in Klassenraumgröße (Raum der „Schwalbengruppe“) eingerichtet. Personell stellen die beteiligten Einrichtungen für die Spiel- und Lernwerkstatt jeweils eine Erzieherin bzw. eine Lehrkraft wöchentlich verlässlich ab.  Auf diese Weise lässt sich ein möglichst ausdifferenziertes Spiel- und Lernangebot und zugleich eine zielgerichtete Entwicklungsbegleitung und Förderung realisieren. Die Angebote der Spiel- und Lernwerkstatt werden in regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen vor- und nachbereitet. Für die Eltern werden vor Beginn des Piratenprojektes und am Ende jeweils ein Informationsabend und zum Halbjahr ein Eltern- Kinder-Sprechtag angeboten.
In den Jahren 2012 bis 2015 nahm die Kapitän-Koldewey-Grundschule Bücken am Modellprojekt "Kindergarten und Grundschule unter einem Dach" teil. In dieser Zeit wurde schwerpunktmäßig der naturwissenschaftliche Bereich vorangetrieben. In die Spiel- und Lernwerkstatt wurden Experimentierangebote integriert. An diesen können die Kinder allein oder in Kleingruppen arbeiten. Sie haben dabei die Möglichkeit ihren Interessen entsprechend auszuwählen und ihre "Entdeckungen" mit Zeichnungen und Fotos zu dokumentieren. Diese Ergebnisse dürfen sie in ihrem Arbeitsportfolio (der "Schatzkiste") sammeln. Im weiteren Verlauf der "Piratenzeit" dürfen die Kinder selbst ausgewählte Dokumente bei Sprechtagen zeigen. Letztere dienen auch als Gesprächsgrundlage für die "Übergabegespräche" zwischen Eltern, Lehrern und Kindern, die kurz vor Schulbeginn stattfinden. Interessierte Eltern können sich jederzeit herzlich gerne zur Teilnahme und Hospitation anmelden. Dieses Projekt wird im Rahmen des "Brückenjahres"/der "Piratengruppe" weitergeführt.